Als ich mit dem DTS-Wizard von MSSQL 2008 heute meine geography-Daten in meine Wirkdatenbank kopieren wollte, bekam ich vom Wizard folgende Fehlermeldung:

1:Found 1 unknown column type conversion(s)
2:You are only allowed to save the package


Das Problem:

Der DTS-Wizard kennt das Mapping der neuen Datentypen SQL Server 2008 noch nicht. Diese können aber dem DTS-Wizard bekannt gemacht werden. Mit einem Doppelklick auf die als fehlerhaft markierte Spalte, bekommt man die Konvertierungs-Details angezeigt. In dieser Ansicht wird unter anderem das Mapping-File angezeigt, welches für die Definition der Konvertierung zuständig ist. In meinem Fall ist es die Datei C:\Programme\Microsoft SQL Server\100\DTS\MappingFiles\MSSQLToSSIS10.XML, da ich von SQL2008 nach SQL2008 exportieren möchte. Jetzt einfach die entsprechende Datei suchen und den Bereich für den Datentyp varbinary (max) kopieren. Dieser sollte folgendermaßen aussehen:

1:  <!-- varbinary (max) -->
2: <dtm:DataTypeMapping >
3: <dtm:SourceDataType>
4: <dtm:DataTypeName>varbinarymax</dtm:DataTypeName>
5: </dtm:SourceDataType>
6: <dtm:DestinationDataType>
7: <dtm:SimpleType>
8: <dtm:DataTypeName>DT_IMAGE</dtm:DataTypeName>
9: </dtm:SimpleType>
10: </dtm:DestinationDataType>
11: </dtm:DataTypeMapping>


Diesen Bereich jetzt einfach zwei mal einfügen und wir folgt editieren:

Für geometry:

1:  <!-- geometry -->
2: <dtm:DataTypeMapping >
3: <dtm:SourceDataType>
4: <dtm:DataTypeName>geometry</dtm:DataTypeName>
5: </dtm:SourceDataType>
6: <dtm:DestinationDataType>
7: <dtm:SimpleType>
8: <dtm:DataTypeName>DT_IMAGE</dtm:DataTypeName>
9: </dtm:SimpleType>
10: </dtm:DestinationDataType>
11: </dtm:DataTypeMapping>


Für geography:

1:  <!-- geography -->
2: <dtm:DataTypeMapping >
3: <dtm:SourceDataType>
4: <dtm:DataTypeName>geography</dtm:DataTypeName>
5: </dtm:SourceDataType>
6: <dtm:DestinationDataType>
7: <dtm:SimpleType>
8: <dtm:DataTypeName>DT_IMAGE</dtm:DataTypeName>
9: </dtm:SimpleType>
10: </dtm:DestinationDataType>
11: </dtm:DataTypeMapping>


Hier noch der Link zum englischen Orginalartikel auf der Seite von SQL-Server-Helper.com, der mit diese Lösung verraten hat.